Symposium der Studie „Gesunde Parks & Gärten“

Die niedersächsische Modellstudie Gesunde Parks und Gärten hat als übergeordnetes Ziel, die Vernetzung und Strahlkraft der ländlichen, grünen Ausflugsziele und Erholungs- sowie Lernorte in Niedersachsen und den angrenzenden Bundesländern zu erhöhen. Dementsprechend setzt die Studie stark am Netzwerkgedanken an.

Am 17. September 2021 fand ein niedersachsenweites Symposium statt, das einen Wissenstransfer zwischen den beiden Kerndisziplinen der Studie – Garten- und Parkkultur sowie Gesundheit – fördern soll.

Von Ernährung bis Infrastruktur umfassen die verschiedenen Cluster der Studie und damit auch des Symposiums ein Potpourri facettenreicher Wissensimpulse, um im Nachhinein auf jeder Ebene in die effektive Zukunftsgestaltung gehen zu können. „Vielfalt im Grünen. Natur zum Anfassen und Erleben – das ist was wir brauchen, um eine möglichst ganzheitliche Gesundheitswirkung ausschöpfen zu können“, betont Katharine von Schiller, die gemeinsam mit ihrem Mann Friedrich-Michael von Schiller die Studie „Gesunde Parks und Gärten“ in Auftrag gegeben hat.

Auch während der von Jan Fragel moderierten Veranstaltung selbst kam daher der Gesundheitsaspekt nicht zu kurz. Neben Vorträgen und Einführungen durch das Initiatoren-Ehepaar, die Ministerin und Dr. Thomas Claßen vom Landeszentrum Gesundheit NRW boten sich allerhand Möglichkeiten der Selbsterfahrung. Interaktive Pausen und kleine Sporteinheiten verschafften Körper und rauchenden Köpfen Entspannung und Klarheit. Der Veranstaltungsort ermöglichte außerdem einen exklusiven Einblick in das Gelände der Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim.

Was? Symposium zur Studie Gesunde Parks und Gärten
Wann? Freitag, 17. September 2021; 10:30 – ca. 17:00 Uhr
Wo? Rosencafé Kloster Brunshausen,
Brunshausen 7, 37581 Bad Gandersheim, 
Austragungsort der Landesgartenschau 2022
Wer? Expert:innen und Akteure aus den Bereichen Garten- und Parkkultur sowie Gesundheit

Dokumentation des Symposiums Gesunde Parks und Gärten

 

Eröffnungsrede 

Ministerin Barbara Otte-Kinast, Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachsen

 

Grußwort 

Franziska Schwarz, Bürgermeisterin der Stadt Bad Gandersheim

 

Einführung „Ziele des niedersächsischen Modellprojektes Gesunde Parks und Gärten“

Friedrich-Michael von Schiller, LandPark Lauenbrück und Projektträger GP+G, Katharine von Schiller, LandPark Lauenbrück und Vorsitzende Gartenhorizonte Niedersachsen e.V.

 

Impulsvortrag „Wirkung von Natur und Gärten auf die Gesundheit des Menschen“

Dr. Thomas Claßen, Landeszentrum Gesundheit LZG NRW -> PDF

 

Podiumsgespräch „Wird das gesundheitsfördernde Potential von Parks und Gärten ausreichend wahrgenommen und inwertgesetzt – aus Sicht der Kommunal-, Landes- und Bundespolitik?“

Ministerin Barbara Otte-Kinast, Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachsen

Prof. Dr. Claudia Hornberg, Universität Bielefeld Medizinische Fakultät OWL und Vorsitzende des Sachverständigenrates Umwelt SRU

Dr. Thomas Claßen, Landeszentrum Gesundheit LZG NRW

 

Vorstellung der Aktionsfelder und Karte der gesundheitsfördernden Parks und Gärten in Niedersachsen

Petra Schoelkopf, Projektteam Gesunde Parks und Gärten> PDF

 

Aktionsfeld 1 – Parks und Gärten für gesunde Ernährung und Gartenarbeit

Impuls „Positive Effekte der Gartenarbeit auf die Bewegung von jungen Erwachsenen – aktuelle Erkenntnisse aus der Biologiedidaktik“

Prof. Dr. Carolin Retzlaff-Fürst, Universität Rostock Institut für Biowissenschaften, Fachdidaktik Biologie > PDF

Best Practice Bericht „Gartenarbeit und gesunde Ernährung spielerisch mit allen Sinnen vermitteln“

Lisa Gutt, Ackerdemia e.V., Bildungsprogramm GemüseAckerdemie, Regionalkoordinatorin Südniedersachsen

Ergebnisse des World-Cafés (Kommentierung erwünscht)

  

Aktionsfeld 2 – Parks und Gärten für Gesundheit durch Bewegung

Impulsführung „Best Practice – Gesundheit und Wohlergehen als Entwicklungsschwerpunkte in den Parks entlang der Gande für die Landesgartenschau 2022“

Kai Schöneberger, Landesgartenschau Bad Gandersheim 2022 gGmbHChristoph Schonhoff, Freier Landschaftsarchitekt bdlaNina Panitz, Landessportbund Niedersachsen e.V.Dirk Strebost, Sport im Park, Looms Sport

Bericht aus der Führung

 

Aktionsfeld 3 – Parks und Gärten für Gesundheit durch Therapie und Entspannung

Impuls „Best Practice – Gartentherapie Grüne Stunde wirkt auf psychischer, physischer und sozialer Ebene“

Corinna Cieslik-Bischof, Gartentherapeutin nach IGGT, Grüne Stunde Gartentherapie -> PDF

Impuls „Best Practice – Gesundheitsvorsorge in der Natur durch Achtsamkeit, Entspannung und Bewegung in Parks und Gärten“ 

Ines Stein, Zertifizierte Wald-Gesundheitstrainerin und Erlebniswanderleiterin (SKA) -> PDF

Ergebnisse des World-Cafés (Kommentierung erwünscht)

 

Aktionsfeld 4 – Parks und Gärten als gesundheitsschützende und vernetzte grüne Infrastruktur 

Impuls „Grüne Infrastruktur durch Vernetzung im ländlichen Raum stärken“

Julia Rex, Projekt Alleenpaten Niedersächsischer Heimatbund e.V. (NHB) -> PDF

Impuls „Best Practice – Der Kurpark Bad Nenndorf: Damals wie heute das grüne Herz der Stadt.“

Dr. Marion Oblasser, Stadt Bad Nenndorf, Sanierungsstelle Kurpark Bad Nenndorf -> PDF

Ergebnisse des World-Cafés (Kommentierung erwünscht)

 

Ausblick des Projektträges

Katharine und Friedrich-Michael von Schiller